home home    neues neues    konzerte konzerte    bio bio    mpq mpq    Dirigent Dirigent    studium | kurse studium | kurse    klänge klänge    fotos fotos    kontakt kontakt  

www.hartmut-rohde.de/viola/news.php?mn=4

konzerte

27. Oktober 2018

Fürth
(Schloss Burg Farrnbach)


06. November 2018

Burg Heimerzheim


08. November 2018

München
(Hofkirche )


20. bis 30. November 2018

Sao Paulo, Santiago


01. Dezember 2018

Neubeuern
(Schloss )


03. Dezember 2018

Bern (CH)
(Kammermusikring )


neues

Tournee Leopoldinum 2016 | Erste CD bei CPO | MPQ in Südamerika

In Wroclaw wird zur Zeit das europäische Kulturhauptstadtjahr 2016 gefeiert. Neben den Abonnementkonzerten des Leopoldinum Kammerorchesters mit Gästen wie Penderecki, Geringas, Holliger, Gothoni, Anderszewski und anderen, wird im September ein gemeinsames Projekt zusammen mit dem Ensemble IL GIARDINO ARMONICO und Giovanni Antonini ein elektrisierender Höhepunkt bilden. Im Rahmen des Festivals Wratislawia Cantans werden Werke von Liegt und Monteverdi stehen. Zusammen mit dem Hugo Distler Chor Berlin gibt es Konzerte in Wroclaw und der Berliner Philharmonie. Weitere Konzerte des Orchesters führen das Leopoldinum zum Casals Festival nach Frankreich, in die Tonhalle Düsseldorf sowie nach Hildesheim und Krakau. Im Herbst erscheint die erste CD beim neuen Label CPO.

Hartmut Rohde wird zudem als Bratscher beim Naantali Festival, dem Casals Festival sowie dem Jerusalem Festival zu hören sein. Das Mozart Piano Quartet unternimmt Konzertreisen nach Sao Paulo, Lima, Montevideo, Brasilia, Venedig, Bonn, Schloss Bonndorf oder zu den Brandenburger Musiktagen. 


Joseph Tal - Walton - Leopoldinum - Heimbach "Spannungen"

Hier einige aktuelle Termine: Im Februar schließt Rohde die Aufnahme beim WDR für das Repertoire für Viola von Joseph Tal ab. Es folgen Konzerte mit dem Leopoldinum Chamber Orchestra, dem MPQ und in Paris - Théâtre des Champs Elysées - mit dem Casals Festival Ensemble. In der Philharmonie Berlin gibt es eine Uraufführung zweier Werke von Ursula Mamlok und mit Elina Bashkirowa and friends Konzerte des Jerusalem Festivals im Jüdischen Museum Berlin. Einer Aufführung des Walton Konzerts im Mai folgt dann Anfang Juni das Festival "Spannungen" mit Lars Vogt u.a. 


Hartmut Rohde neuer Künstlerischer Leiter und Dirigent des LEOPOLDINUM

Ab der Saison 2014/15 ist Hartmut Rohde zum neuen künstlerischen Leiter und Dirigenten des Leopoldinum Chamber Orchestra Wroclaw (Breslau) gewählt worden. Er ist Nachfolger von Ernst Kovacic, der das Ensemble sieben Jahre mit großem Erfolg geleitet hat. Mit dem Orchester sind sechs Abonnementkonzerte pro Saison geplant und weitere Künstlerpersönlichkeiten, wie u. a. Krzysztof Penderecki, David Geringas, Antoni Wit und Ralf Gothoni sind für weitere Konzerte eingeladen worden. Im Jahr 2016 ist Breslau mit San Sebastian zusammen die Kulturhauptstadt Europas. Konzertreisen nach Deutschland, Spanien, Luxemburg, Libanon stehen auf dem Programm. Eine erste CD-Einspielung ist für 2015 in Planung. 

Als Bratscher gastiert Rohde beim Casals Festival und beim Moritzburg Festival. Hinzu kommen ab September Recitals mit Lauma Skride sowie Ian Fountain, ein Auftritt mit Nora Chastain (Violine) und dem Baseler Kammerorchester - Mozarts Sinfonia Concertante steht hier auf dem Programm. Mit dem MPQ folgen Konzerte in Holland, und das Berliner Solistenoktett ist auf längerer Tournee mit Konzerten in Bremen (Glocke), Konzerthaus Berlin, Eckernförde, Ingolstadt etc. unterwegs
Am 21. November erklingen als deutsche Erstaufführungen im Konzerthaus Berlin am "Tag der Viola" Werke von Ursula Mamlok.


Recital mit Lauma Skride, Hindemith-Fest Berlin, Violasonaten von Josef Tal

Nach dem Dirigierdebut in Wroclaw (Breslau) mit dem wunderbaren Wroclaw Kammerorchester LEOPOLDINUM in der dortigen Philharmonie beginnt das Jahr 2014 mit einem Recital in Arnheim zusammen mit Lauma Skride, Klavier. Einen Höhepunkt bildet danach das große Hindemith-Fest vom 7.-9.2.2014 im Konzerthaus und im Joseph Joachim Saal der UdK. Zusammen mit vielen Freunden und Professoren sowie Studenten wird in Konzerten und Gesprächsrunden des 50. Todestages von Paul Hindemith gedacht. Unter der künstlerischen Gesamtleitung von Hartmut Rohde sind u.a. Nora Chastain, Latica Honda-Rosenberg, Jens-Peter Maintz, Marie-Pierre Langlamet, Julien Beaudiment, Francois Benda, Dr. Rexroth, das Hindemith Institut Frankfurt und Prof. D. Schmidt mit dabei. Für Hartmut Rohde wurden kleine Duette als Auftragswerke komponiert, die sich an das Hindemith Duett für Viola und Cello anlehnen und am 8.2. in einem Nachtkonzert aufgeführt werden. 

Mit dem MPQ stehen neue Konzerte auf dem Plan (NDR Hamburg und Landshut) und einen letzten Schwerpunkt setzten bis März die Sonate sowie das Duo für Viola und Klavier von Joseph Tal (Hindemithschüler in Berlin und später einer der wichtigsten Komponisten Israels), die für den WDR Köln zusammen mit dem Pianisten Christian Seibert aufgenommen werden.